Heimatbuch - Geschichte der Stadt Rosenfeld

Wussten Sie schon, dass der Gründer der grössten russischen Pflugfabrik aus einer Rosenfelder Familie stammte? Wussten Sie schon, dass Rosenfeld wahrscheinlich noch älter ist als bisher angenommen? Wussten Sie schon, dass auch in Rosenfeld im Jahr 1652 eine Frau als Hexe hingerichtet wurde?

Darüber und über viele andere Themen berichten zehn Autoren
der neuen Rosenfelder Stadtgeschichte. Sie spannen den Bogen von
der Steinzeit bis zur Gemeindereform im Jahr 1975. Die Schule, der
Stadtwald, die Partnerschaft mit Moissy-Cramayel sowie die Rosenfelder
Vereine sind ebenfalls Thema des neuen Heimatbuchs.
Einige der Verfasser sind aus Rosenfeld, so die bekannte Journalistin
Hannelore Kaiser, der frühere Rektor der Iselin-Schule Wolfram
Fischer, der Schulleiter des Progymnasiums Dr. Volker Seibel, der
frühere Forstamtsleiter Dr. Wolfgang Bechter und nicht zuletzt der
amtierende Bürgermeister Thomas Miller.Fünf Autoren kamen von
außen dazu, die Historiker Dr. Casimir Bumiller, Hildegard Bibby MA,
Dr. Monika Spicker-Beck, Kreisarchivar Dr. Andreas Zekorn sowie der
Archäologe und Denkmalpfleger Prof. Dr. Hartmann Reim.

Geschichte der Stadt Rosenfeld
herausgegeben im Auftrag der Stadt Rosenfeld
von Monika Spicker-Beck
471 Seiten, 275 Abbildungen 19,90 €

Erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Rosenfeld, den Ortschaftsverwaltungen und Schreibwaren Rädel Rosenfeld.

Titelbild Heimatbuch

Titelbild Heimatbuch Titelbild Heimatbuch